Infos!

Die Beschreibungen für die nächsten drei Veranstaltungen sind nun in der Rubrik „Infos“ zu finden.
Werft einen Blick auf die nächsten Events. Wir sehen uns dort!

Ausfall!

Der Vortrag zur „Gleichberechtigungskritik“ am 06.11. muss leider ausfallen! Wir sehen uns bei der nächsten Veranstaltung am 11.11. an der Universität.

Vortrag und Abstract!

Am Montag werden die Thementage mit einem Vortrag zu sexualisierter Gewalt fortgeführt. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr und wird im Raum B22 an der Karl-Marx-Universität Trier stattfinden.

Des weiteren gibt es nun einen aktuellen Abstract zu dem Vortrag, der sich mit Frauenfragen, Gleichberechtigung und Anti-Diskriminierungspolitik auseinandersetzt. Den Abstract findet ihr unter Infos.

Ablaufplan!

Hier findet ihr den aktuellen Ablaufplan für das Awareness-Seminar:

Awareness Seminar

Freitag, 25.10.2013

18.00 – 18.30 Kennenlernen
18.30 – 19.30 Erwartungsabfrage, Regeln für die Zusammenarbeit

19.30 – 20.15 Pause, ggf. Abendessen

20.15 – 21.15 Konsens, sexualisierte Gewalt und Definitionsmacht

Samstag, 26.10.2013

10.00 – 10.30 Aufgaben einer Awareness Group
10.30 – 10.50 Input: rechtlicher und organisatorischer Rahmen der Awareness-Arbeit
10.50 – 11.35 Input und Rollenspiel: Mediation

11.35 – 11.50 Pause

11.15 – 13.30 Umgang mit sexualisierter Gewalt, Unterstützung von Betroffenen

13.30 – 14.30 Mittagessen

14:30 – 15.00 Input: Langzeitfolgen sexualisierter Gewalt
15.00 – 16.15 Planung: Gespräche mit Betroffenen

16.15 – 16.35 Pause

16.35 – 17.10 Rollenspiel: Gespräch mit von Gewalt betroffener Person
17.10 – 18.00 Input und Rollenspiel: Täterkonfrontation
18.00 – 19.00 Auswertung der Rollenspiele

19.00 – 20.00 Pause, ggf. Abendessen

20.00 – 20.30 Input: Umgang mit Drogen
20.30 – 22.00 Diskussion: kontroverse Fragen

Sonntag, 27.10.2013

10.00 – 10.50 Prävention von Übergriffen auf Veranstaltungen

10.50 – 11.00 Pause

11.00 – 11.30 Planung des weiteren Vorgehens
11.30 – 12.00 Seminarfeedback

Let’s get started!

Die Podiumsdiskussion „Sexismus im Alltag?! – Wie sieht der Alltag von Frauen* in verschiedenen Lebensbereichen in Deutschland aus?“ im Mehrgenerationenhaus bildet den Auftakt der nun stattfindenden Thementage „Break the Silence – Fight Sexism“. Hier findet ihr einen kurzen Ankündigungstext:

Hinweis: Wer sexistisches, rassistisches oder anderweitig diskriminierendes Verhalten an den Tag legt und stört fliegt raus!

Sexistische Strukturen sind früher wie heute existent. Die Auseinandersetzung mit feministischen Themen ist immer noch sehr relevant, besonders da Frauen heutzutage nur vermeintlich gleichgestellt sind. Das zeigt sich zum Beispiel in ungleicher Bezahlung bei gleicher Arbeit. Der vermeintlich emanzipatorische Erfolg auch Lohnarbeit nachgehen zu dürfen, führt zu einer Doppelbelastung, durch Reproduktion und Lohnarbeit. Neben diesem Arbeitsumfeld ist Sexismus auch in der Freizeit ständig präsent durch Medien, Rollenbilder, Lebensalltag und Kultur.

Wir wollen mit euch und den geladenen Referent*innen über den versteckten und doch so offensichtlichen Sexismus im Alltag sprechen. Wo begegnet uns Sexismus und wie kommt dieser zum Ausdruck? Was kann ich persönlich dagegen tun und wie reagiere ich, wenn ich mit dem „alltäglichen Sexismus“ konfrontiert werde?

Wir freuen uns auf eine lebhafte, alltags- und praxisorientierte Diskussion mit euch und den Referent*innen!
Jede*r ist gerne gesehen.
Erscheint zahlreich, solidarisiert euch und lasst uns ein neues Bewusstsein schaffen!